Endometriose

Diagnose Endometriose? Es gibt Hilfe.

Haben Sie die Diagnose Endometriose erhalten? Sie sind nicht allein. Wir können Ihnen helfen. 176 Millionen Frauen sind weltweit betroffen von Endometriose. In den letzten Jahren ist das medizinische und soziale Bewusstsein in Bezug auf die Akzeptanz der Endometriose und seinen Auswirkungen gewachsen, und mehr Frauen ergreifen entsprechende Massnahmen dagegen.

Sprechen wir über Endometriose

Endometriose tritt auf, wenn Endometrium-Gewebe, was normalerweise in der Auskleidung der Gebärmutter vorkommt, in anderen Teilen des Körpers wächst, z.B. im Becken und in den Fortpflanzungsorganen. Das Vorkommen von Endometrium-Gewebe in Organen kann mit chronischen Schmerzen, starken Blutungen und Unfruchtbarkeit einhergehen. Endometriose Symptome treten auf, weil das endometrische Gewebe seine Funktion ausführt, unabhängig davon, wo im Körper es sich befindet. Dies bedeutet, dass es auf hormonellen Austausch reagiert und als Ergebnis kann es schrumpfen, bluten und benachbarte Organe beeinflussen. Endometriose kann aktuell noch symptomlos sein, in diesen Fällen ist die Endometriose noch schwerer zu diagnostizieren und zu behandeln.

Symptome der Endometriose

Endometriose Symptome haben einen deutlich negativen Einfluss auf die Lebensqualität. Zu den Symptomen gehören chronische Beckenschmerzen, evtl. schwere Menstruationsbeschwerden, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr oder Stuhlgang, Bauchschmerzen und Schmerzen im Unterleib. Einige Frauen mit Endometriose haben abnorme Blutungen evtl. mit Blut im Stuhl oder Urin, Blutungen nach dem Geschlechtsverkehr, Blutungen aus der Scheide, was evtl. auch  ausserhalb der normalen Menstruationsperiode auftritt. Die Symptome und die Schmerzen treten in der Regel am stärksten kurz vor dem Beginn der Menstruation auf und werden weniger gegen Ende der Menstruation.

Wie kann Ihnen eine Behandlung mit einem CO2-Laser helfen?

Die Behandlung mit den Lumenis CO2-Laser erfolgt durch einige kleine, minimal-invasive, laparoskopische Einschnitte im Bauch. Dadurch wird ein sehr präziser Laserstrahl geführt, der das unerwünschte Endometrium-Gewebe entfernt, während das umgebende gesunde Gewebe intakt bleibt. Das Ergebnis kann zu einer vollständigen Entfernung der Endometriose-Läsionen führen. Es gibt wenig postoperative Komplikationen im Vergleich zur herkömmlichen chirurgischen Behandlung. Der Lumenis CO2-Laser wird von Gynäkologen rund um die Welt für diese Behandlung bevorzugt, da er eine  hohe Genauigkeit des Eingriffs erlaubt und dadurch die Funktionalität der wertvollen Fortpflanzungsorgane schützt.

Möchten Sie mehr über die Lumenis CO2-Laser Behandlung erfahren?

Auf www.gynhealth.com finden Sie mehr Informationen.

Bitte fragen Sie Ihren behandelnden Arzt nach der Endometriose-Behandlung mit dem Lumenis CO2-Laser.

Institute und Ärzte finden