Zu Produktinformationen springen
1 Translation missing: de.general.slider.of 1

Horizon médical

O'PREP Colon Hydrolavage

SKU: 123456817

Aktuell nicht im Lager

Bitte kontaktieren Sie uns für die Preisanfrage.

Lieferzeit anfragen

Product image

O’PREP - Hydrolavage des Dickdarms

Vorbereitung und Koloskopie am selben Tag. Die Vorteile einer alternativen Lösung.

Das O’PREP ist ein System zur Auswaschung des Dickdarms. Ein Volumen von 30,5 Litern auf 37°C erwärmtes Wasser (Körpertemperatur) wird in einem Tank gespeichert. Dieser steht 90 cm über dem Becken des Patienten. Durch die Schwerkraft und bei niedrigem Druck (0,7 PA) durchspült das Wasser den Dickdarm bis zum Zökum (Blinddarm) mit einer durchschnittlichen Durchflussrate von 1,3 Litern/Minute. Der Patientenzyklus dauert etwa 30 Minuten.

So funktioniert O'PREP

Vorteile der O’PREP Colon Hydrolavage:

  • Sicher saubere Kolonvorbereitung in 30 Minuten
  • Keine orale Abführung notwendig
  • Natürliche Darmreinigung und Detox
  • Hohe Patientenakzeptanz
  • Wenig Betreuung
  • Wenig Platzbedarf mit minimalen baulichen Anforderungen

Das O’PREP ist ein System zur Auswaschung des Dickdarms. Wird die Abführung grundsätzlich durch die Einnahme von Polyethylenglycol-Lösungen (PEG-Lösungen, z.B. Moviprep) von 2-4 Liter, gemacht, gibt es immer wieder Patienten, die entweder die Flüssigkeit nicht trinken können oder nicht wollen. Die Vorsorgeuntersuchung des Kolons ist aber sehr darauf angewiesen, dass der Darm sauber ist, frei von Kot. Chronische Konstipation ist ebenfalls eine Indikation bis hin zu Wellnesseinrichtungen (Detox).

Die Sauberkeit des Kolons wird durch einen Score definiert (Boston Bowel Preparation Score BBPS): Jede Region des Dickdarms erhält einen „Segmentwert“ von 0 bis 3 und diese Segmentwerte werden zu einem Gesamt-BBPS-Wert zwischen 0 und 9 summiert. Daher beträgt der maximale BBPS-Wert für einen vollkommen sauberen Dickdarm ohne Kotrückstände 9 und der minimale BBPS-Wert für einen unvorbereiteten Dickdarm beträgt 0.

Es ist wichtig, zuverlässige Messungen zur Qualität der Darmvorbereitung zu haben, da diese Qualität die Fähigkeit, Polypen während der Koloskopie zu erkennen, sowie die Kosten der Koloskopie beeinflusst. Eine schlechte oder unvollständige Darstellung des Dickdarms verringert die Ausbeute von Screening-Koloskopien und erhöht die Gesundheitskosten aufgrund längerer Eingriffszeiten und abgebrochener Eingriffe.
Product image

Studien in den USA zeigen:

Bei einer Standardvorbereitung für eine Darmspiegelung haben sich rund 15 – 20% als unzureichend erwiesen und müssen ein zweites Mal behandelt warden. Hier kann die Vorbereitung mit dem schnellen O`PREP-Verfahren verschrieben werden.

Derzeit haben sich in den Vereinigten Staaten mehr als 20’000 Patienten für das O’PREP Verfahren entschieden. Bei mehr als 95 % der Behandlungen wurde eine ausgezeichnete Qualität festgestellt, mit sehr guter Verträglichkeit und es wurde von keinen unerwünschten Ereignissen berichtet (FDA-Daten).

Product image

Studien zu O’PREP zeigen viele Vorteile

Chokshi et al. untersuchten die Prävalenz übersehener Adenome bei Patienten mit unzureichender Darmvorbereitung für die Screening-Koloskopie und stellten fest, dass von 133 Patienten mit anfänglich suboptimaler Darmvorbereitung bei 33,8 % bei wiederholter Koloskopie mindestens 1 Adenom und bei 18 % Hochrisikoläsionen festgestellt wurden. Tholey et al. zeigten, dass eine hervorragende Darmvorbereitung im Vergleich zu einer guten Vorbereitung zu einer besseren Erkennung von sessilen gezackten Polypen und fortgeschrittenen Adenomen führte.

Rex et al. untersuchten den Einfluss der Darmvorbereitung auf die Effizienz und die Kosten der Koloskopie; Ihre Kostenanalyse ergab, dass eine mangelhafte Darmvorbereitung in Universitätskliniken zu einem Kostenanstieg von 12 % und in öffentlichen Krankenhäusern zu einem Kostenanstieg von 22 % führt. Sie fanden heraus, dass abgebrochene Untersuchungen und frühere wiederholte Überwachungsuntersuchungen im Zusammenhang mit einer suboptimalen Darmvorbereitung die damit verbundenen Kosten erhöhten mit Koloskopie.
Quelle: Gastroenterology & Endoscopy News: Bowel Preparation Quality: How to Get Perfect Bowel Preparation for Every Patient, Ekta Gupta, MD, Division of Gastroenterology and Hepatology Johns Hopkins University School of Medicine Baltimore, Maryland,

Studie: Randomized Trial Comparing High Volume Rectal Water Irrigation with Standard 4 L Split-Dose PEG Preparation before Colonoscopy, Department of Hepato-Gastroenterology, University Hospital of Strasbourg Strasbourg, France, June 23, 2016:
…Mean duration of colonoscopy, blood electrolytes after bowel cleansing and patient satisfaction (89% in the prep system and 76% in the PEG) were not different in the 2 groups. Adverse events, mainly nausea, were more frequent in the PEG group. In the setting of this study, the prep system appeared as effective as the split-dose PEG for bowel cleansing before colonoscopy. Patient tolerance of the prep system was good.

Conclusion: High-volume, gravity-fed, defecation-inducing colonic lavage for constipation relief is shown to be safe and effective and should be considered a primary medical alternative for patients suffering from constipation who have failed or are unsatisfied with other therapeutic alternatives. (Archives of Gastroenterology and Hepatology ISSN: 2639-1813 | Volume 4, Issue 1, 2021)

Conclusion: Open system high-volume colon irrigation used under stringent standardized protocols is a favorable strategy for colonoscopy prep. Adopting this technology can lead to increased effectiveness and improved patients’ procedural experience, thus reducing the healthcare system’s costs associated with canceled, failed, and inadequate colonoscopies. (Open-System Colon Irrigation Bowel Prep for Colonoscopy is
a Safe and Effective Alternative to Oral Prep; Reed B Hogan II, Gastrointestinal Associates and Endoscopy Center, Jackson, MS, USA; Published: 26 February 2021; Scimed)

Conclusion: Both modeling data and performance characteristics strongly suggest that this colon irrigation BP is highly safe, effective, and will reduce the costs and risks related to inadequate BP. This, accordingly, leads to significantly improved quality outcomes, savings to the healthcare systems, and a reduction of the patient’s burden. (48Colon Irrigation Bowel Preparation Supports Multiple Clinical Benefits in Over 8,000 Patients; Open Journal of Gastroe-nterology and Hepatology, 2021;4:48)

Product image

Das O’PREP System beinhaltet alle relevanten Funktionen:

  • Eine für Patientenkomfort und Sicherheit konzipierte Liege
  • Ein Bildschirm für die Verwaltung der Verfahrensparameter
  • Ein LCD-Bildschirm zur kontinuierlichen Überwachung der Klarheit des Abflusses

Hersteller Horizon médical

Die Firma ist mit ihrer Erfahrung der Ursprung des O`PREP` Forschungs- und Entwicklungsprojekts.

Die Forschungs- und Entwicklungsphase hatte zwei wesentliche Ziele zu erfüllen:
• Ein innovatives Gerät zu entwerfen: das Ergebnis ist bis heute das Patent und die Marke von Horizon.
• Die Produktion in Europa zu organisieren: Unser französischer Produktionspartner, Regnard Technologies, bietet technische Kompetenzen im Bereich der Motorisierung von Industrierobotern.

Dies entsprach dem Bestreben der Verantwortlichen, einen neuen Sektor von Spitzentechnologien zu erschliessen.

Links:

Hersteller: Horizon médical

YouTube: Playlist